zurück zur Übersicht

02.11.2017

Foto: Swen Pförtner

Nördlich der Liebe und südlich des Hasses

 

Wir laden am 2. November zur Autorenlesung mit Guntram Vesper ein.

Sein 2017 neu erschienener Band der gesammelten Werke enthält „Kriegerdenkmal ganz hinten“ und „Nördlich der Liebe und südlich des Hasses“ sowie in größtmöglicher Vollständigkeit die verstreut veröffentlichte Prosa eines der großen Autoren unserer Zeit.

„Nördlich der Liebe und südlich des Hasses“ ist ein Buch über unser Land und unsere Zeit. Die erfundenen, erinnerten und rekonstruierten Geschichten, die Fragmente, die kurzen Romane und langen Anekdoten erzählen von Stadt und Land, von Vorstadtbewohnern und Dörflern, von Nachbarn und Verwandten, von Heimat und Fremde, Pistolen und Träumen, Idylle und Brutalität: deutsche Wirklichkeit und Wahrheit unserer Tage.

Dank des Projektes „Literaturforum Bibliothek“ (unterstützt vom Sächsischen Literaturrat e.V. und dem Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V.) können alle Interessierten an diesem Donnerstag den Autoren Guntram Vesper persönlich und nah erleben.

Beginn ist 17:00 Uhr und der Eintritt ist frei! 

  

Platzreservierung

 

Literaturforum Bibliothek:

Dabei werden Lesungen von Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken gefördert. Im Oktober und November 2017 wird es insgesamt 40 Lesungen geben.

Impressum